Neues von der Fenster-Front

Oh dieses Wortspiel, könnte mich gerade beömmeln… .

IMG_1425

Und nochmal im Detail:

IMG_1426IMG_1427IMG_1428IMG_1429

 

Und von innen:

IMG_1419IMG_1423IMG_1424

Oben

und

Unten

IMG_1421IMG_1422IMG_1420

Ja die Bilder sind nicht der Brüller. Dafür habe ich schon vom Garten. Aber erst nochmal zu den Fenstern. Ich bin sehr zufrieden. Es hat gerade mal zwei Tage gedauert und die Handwerker haben wirklich gut gearbeitet. Von außen passen die Fenster sogar zu unserer grünen Front. Sie lassen sich gut öffnen und schließen.

So ein Brocken ist geschafft. Dank meines neuen Jobs und des momentanen dreifach Verdiensts werden wir jemanden zum verputzen der Wände kommen lassen. Das ist für uns eine Erleichterung. Jetzt müssen die Wände noch vorgeworfen und grundiert werden. Im Erdgeschoss folgt jetzt noch die Elektrik. Und dann werden die Verputzer hoffentlich im April anrücken können.

Ich werde morgen abend das erste Mal wieder abends ins Haus gehen. Ich werde unsere neuen Fenster einmal reinigen und dann abkleben mit Folie. Das Vorwerfen der Wände überlasse ich Flo mit der Genauigkeit hab ich es nicht so.

Morgen an dieser Stelle mehr.

Advertisements

Schnelle Nachricht aus dem Elend!

Also die gute Nachricht: Innerhalb von zwei Tagen sind alle Fenster ausgetauscht worden! Yeah!

Schmaguffelchen 2 fiebert wieder und der Urli gehts auch nicht viel besser.

Nun noch was zum Lachen: Eigentlich habe ich für nächste und übernächste Woche Urlaub eingereicht. Durch meinen Arbeitsplatzwechsel bleibt mir jetzt nur eine Woche. Eigentlich wollten wir nämlich Ende März umziehen… . Das war der Plan Anfang Dezember!

So genug gelacht! Na auf jeden Fall hätte ich jetzt nächste Woche was im Haus gemacht. Gut. Allerdings schlaucht es sehr. Diese zwei Jobs! Und die beiden Schmaguffeln leiden auch sehr. Also Urlaub für dreiviertel der Familie. Schmaguffeln bleiben zu Hause mit der Mama und genießen den Frühling. Zoo, Zirkus, neue Schuhe, neue Brille, Frühstücken gehen und ganz viel Garten!

Bis demnächst, dann auch wieder mit Fotos!

Die Sache mit den Fenstern

Hat sich jetzt erledigt. Also bestellt. Ehm klar gemacht. aber erstmal zum Arbeitsmittwoch. Ein Wort das alles zusammenfast? Träge! Wenn ich mich am Abend vorher richtig informiert hätte, wäre es vielleicht besser gelaufen. Ich musst in den toom Baumarkt, da der Baumann das Sägeblatt fertig gemacht hat. Ich dachte der Markt macht erst um9.00 auf und dachte da lohnt es sich nicht was Dreckiges anzufangen. Also bin ich in der Küche rumgelaufen und habe mir die Möbel vorgestellt. Den imaginären Kühlschrank verrückt, gemessen und mir meine Küche geträumt. Das zumindest ist jetzt erledigt. Dann bin ich zum Baumarkt. Dort stellte ich dann mehrere Dinge fest. Erstmal das der Baumarkt schon um 8.00 aufmacht, dann das selbst runtergesetzter Bodenbelag in der Menge teuer ist und das Sägeblatt, das ich benötigte nicht zu bekommen war. Wurscht!  Habe dann ein anderes besorgt, ein Schwerlastregal für den einen fertigen Kellerraum, eine Beplankungshilfe und eine Holzkiste für Baustellenkleinkram. Danach zurück auf die Baustelle. Dort habe ich dann angefangen zu arbeiten und zwar in der Küche. Tapete abgemacht und schon einen Teil der Elektrik rausgemacht. Ätzend. Man macht und macht und nichts hat sich verändert. Aber nächste Woche wird man was sehen!

So und nun zum spannenden Teil des Tages. Viel hin und her überlegt, wegen der Fenster. Gerechnet, geplant, verworfen, telefoniert. Und nun der Kompromiss. Ich weiß das ich mich nicht erklären muss, möchte es aber trotzdem gerne tun. Also wir haben uns jetzt für Kunststofffenster entschieden. Da günstiger und leichter zu pflegen. Sprossen sind weggefallen, da die Sprossen die Wärmedämmung runtersetzen. Statt blau haben wir uns für eine braune Folierung entschieden. Das ist eine Standardfolie und wenn ich ehrlich bin, hat mir das blau bei den Kunststofffenstern nicht so zugesagt. Das braun (nussbaum) gefällt uns beiden ganz gut. Und man kann es später immer noch mit blauen Fensterläden kombinieren. (Wenn ich einmal reich bin! Dideldideldididi!) Fenster ohne Folie wollte ich nicht. Da sich der Schmutz leicht in die weißen Fensterrahmen einbrennt wenn die Sonne drauf scheint. Also nochmal in Kurzform:

Kunststofffenster

außen mit brauner Folie

Dreifach-Verglasung

in der Küche mit Airfalz Lüftung (indirekte Belüftung)

So nun brauche ich noch ein bisschen um mich daran zu gewöhnen. Aber das Geld das wir jetzt an der Stelle eingespart haben, wird in ein anderes wundervolles Projekt im Haus einfließen.

Die Qual der Wahl

Fenster! Wir bekommen neue Fenster. Der Handwerker kam schnell, nahm schnell Maß und machte sehr schnell ein Angebot. Nun sitzen wir hier und die Diskussion bewegt sich hin und her.

Kunststoff vs. Holz

Weißes Dekor vs. Blau

Sprossen vs. keine Sprossen vs. innenliegende Sprossen.

Oder wir lassen alles beim alten, weil zuviele Entscheidungen die wir nicht treffen wollen. Das schlimme ist, keiner will den anderen überzeugen, nein wir sind uns ja selbst nicht einig. MIST!

Das Herz sagt: Holzfenster in taubenblau mit innenliegenden Sprossen. Holz wegen der Ökobilanz, länger haltbar, schlechter Wärmeleiter, blau weil einfach schön und Sprossen, weil einfach wunderschön. (Ja dieses Blog betreibt eine Frau! Na und?)

Blau beißt sich mit grün! Na und? Die Verkleidung kommt eh mal ab!

Ansonsten würde ich ja auch Kunstsoff nehmen, aber bitte in blau!

Nehm ich auch ohne Sprossen. Kann man ja auch aufkleben mit Tape. Und ab machen wenn man das nicht mehr mag.

Aber eigentlich träum ich ja von so einem Fenster… .

 

fenstertraum

 

Was mein ihr?