Die Erste – Es ist vollbracht!

Hallo meine Lieben,

aus gegebenem Anlass kommt die heutige Babymail mal von mir. Richtig, das bedeutet das was ihr jetzt sicherlich alle vermutet. Noah Joseph hat heute morgen um 11:47 Uhr das Licht der Welt erblickt und ist kerngesund und munter (dazu gleich mehr).
Erst mal die technischen Daten:

– männlich
– 3300 Gramm
– 53 cm
– alle Gliedmaßen dran

Tja, nachdem mich Andrea heute morgen trotz ihrer „Magen-Darm-Schmerzen“
(jaja) zur Arbeit geschickt hat, hatte ich mich bereits gefragt, ob da nicht noch mehr kommt. Ich machte mich also auf den Weg nach Frankfurt, mit dem Auto nach Darmstadt an den Hauptbahnhof, in die Regionalbahn, am Hauptbahnhof Frankfurt in die S-Bahn zur Taunusanlage umsteigen und dann zu Fuß den Rest ins Büro.
Kaum im Büro angekommen werde ich von den Kollegen mit den Worten empfangen:“ Wir können dich nicht mehr sehen. Solltest du nicht eigentlich mal woanders hin? ;-)“). Ich denke mir: „Danke ihr Pappnasen, als ob es hier nach mir ginge…“.
Danach ging’s weiter wie jeden Tag: Laptop in die Dockingstation, in die Küche gehen und Kaffee holen. Allerdings kam ich heute nicht mehr dazu davon einen Schluck zu trinken, denn als ich grade die Tasse ansetzte klingelte das Telefon.
Andrea: „*stöhn* Kannst du nach Hause kommen???? Ich habe starke „Magen-Darm-Schmerzen“… KEINE Wehen.“ „Wer’s glaubt wird seelig“ dachte ich mir, hab mich dann aber sofort auf den Weg gemacht.
Also wieder zurück in die Taunusanlage gerannt, da fuhr grade eine S-Bahn nach Darmstadt weg… naja, nicht schön aber kein Beinbruch. Also bin ich an den Hauptbahnhof gefahren und hatte Glück, da stand grade eine Regionalbahn nach Mannheim.
Ich also reingehopst und 5 Minuten später gings los. 20,5 Minuten später hab ich im Auto gesessen und habe einen heißen Reifen durch Darmstadt hingelegt (die Spuren qualmen jetzt noch).
Knappe 15 Minuten später renne ich unsere Haustür rein und schon bekam ich direkt den ersten Magen-Darm-Anfall live und in Farbe mit. Ich: „Schatz, das mit Magen-Darm ist Quatsch, das sind Wehen!“.
Ich schnappe also die Tasche (seit Wochen fertig gepackt und mittlerweile ansatzweise staubig), schnappe mir Andrea und verfrachte sie ins Auto. In dem Moment kam grade Y. unsere Straße entlang spaziert, was Andrea dazu veranlasste wieder auszusteigen und einen kleinen Plausch zu halten (Frauen…).
Endlich im Krankenhaus nimmt uns kurz darauf Frau B. (die Hebamme) in Empfang und schließt Andrea ans CTG an. Erster Kommentar: „Das sind eindeutig Wehen, wir bekommen heute ein Baby.“ Andrea’s Gesichtszüge änderten sich in Sekundenbruchteilen von freudig-gespannt in fassungslos-überrumpelt.
Tja, und dann gings auch schon los, der Muttermund schmolz in Rekordzeit dahin und knappe 2 Stunden später war der kleine Racker auch schon da.
Andrea hat das sensationell gemacht!!!! Ich habe einfach eine sensationelle Frau!!!! Das war mir aber auch schon vorher klar ;-))) Tja, den Rest des Tages haben wir dann mit Noah verbracht und haben uns aneinander gewöhnt. Ich bin vorhin (ca. 20:30 Uhr) erst gegangen, jetzt können die beiden sich in Ruhe noch etwas erholen.

Leider habe ich das blöde Kabel zum verbinden der Kamera mit dem PC noch nicht gefunden aber im Anhang findet ihr ein Bild, das seit heute das Hintergrundbild meines Telefons ist 😉 Weitere Bilder werden folgen – fest versprochen. Außerdem wird in ca. 1-2 Tagen auch ein Bild von Noah auf der Website des Krankenhauses zu finden sein (http://www.st-rochus-dieburg.de/Neugeborene/index.php).

Wir werden euch weiter auf dem Laufenden halten.

Liebe Grüße,
Andrea, Florian und Noah

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s